von Katja in Kategorie: Shopping 12Kommentare

Unser Outerwear-Guide für Herbst/Winter 2012/2013: Steppjacken

Nachdem wir euch gestern in unserem Outerwear-Guide ein eher neueres Modell namens Biker-Mantel vorgestellt haben, geht es heute weiter mit einem Klassiker. Man mag es kaum glauben, aber die Steppjacke ist zurück! Während sie bis vor ganz kurzer Zeit noch als absolutes Spießer-Kleidungsstück geächtet wurde, haben einige Hipster sogar schon Parka oder Collegejacke gegen Gestepptes ausgetauscht.

Es muss auch nicht unbedingt der Klassiker in Navy von Barbour sein. Mittlerweile finden sich auch Varianten in Khaki, mit ein Lackdetails oder Kapuze in die Onlineshops geschafft. Welche Steppjacke ist euer Favorit?

Hier geht es zu unserer Auswahl:

Tags: barbour, gesteppt, onlineshopping, outerwear guide, river island, steppjacken, topshop
Pin It

12 Kommentare

  • Maike

    das ist jetzt ein Scherz, oder?

  • Hannah

    Ne, Steppjacken gehen gar nicht. Aber überhaupt nicht.

  • Jessi

    "einige Hipster"?
    wie dem auch sei, die weekday-variante ist ganz groß!

  • Sarah

    Die finde ich nach wie vor spießig!

  • Claudia

    Das 2. Modell von Topshop ist der Hammer!
    Ich trage schon ewig ein "Innenfutter" einer Jacke meiner Mutter in dieser Art. Kein Kragen, grader Schnitt, simple Steppung in Oliv, nicht zu viel Schischi. Viel cooler als der ewig ausgelutschte Parka-Trend!

  • Sandra

    NEEEIN

  • Nina

    Mir gefällt's!
    Kommt doch drauf an wie man die Jacken kombiniert..
    Und ein bisschen spießig sein, ist doch auch nicht schlimm ;)

  • Marlena

    Das sieht alles ganz schlimm nach Otto-Katalog aus! Und schon klar, dass 'der Hipster' die Steppjacke wiederentdeckt hat - so wie das Micky-Maus-Shirt und das Truckercap samt Schnauzer (Grusel!!!), schließlich ist ja immer alles ironisches Fashion-Statement gemeint, blablabla ... Steppung finde ich nur bei Daunenjacken okay, denn anders geht's bei den Teilen ja nicht. Und Daunenjacken sind für mich nicht der Inbegriff der Mode, aber die einzige Möglichkeit, sich an einem klirrend kalten Wintertag vor Bibbern nicht die Zähne auszuschlagen. Und ja, dann zieh ich auch eine an.

  • anne

    wie lustig, dass ich das gerade lese, als ich aus leipzig von den kürzlich eröffneten "höfen am brühl" wiederkomme. da hab ich mich tatsächlich mal bei new yorker 'reingewagt und siehe da...!
    die hatten dort steppjacken hängen, die gar nicht mal schlecht aussahen. habe sie nicht anprobiert und weiß nicht, ob sie proportions-/schnitt-technisch was sind, aber total minderwertig sahen sie jetzt nicht aus. da war ich sehr positiv überrascht. ... und nun passend euren artikel dazu gelesen. vielleicht hängen da sogar alternativen für den ganz kleinen geldbeutel...

  • Rike

    Oh bitte, bitte nicht! Ging schon damals nicht und geht heute auch nicht!

  • Julia

    Schwierig.....
    würde mich da nicht rantrauen.
    Auch wenn ich letztens ein streetstylefoto gesehen habe wo es garnichtmal so schlecht aussah... aber im Alltag? Ich weiß nicht^^

  • Susanne

    Oh ja! Unter meinen Bookmarks tummeln sich auch schon so einige Modelle. Riechen immerhin nicht so unangenehm wie Wachsjacken. Und die Topshop-Variante á la Innenfutter finde ich ganz großartig – die kannte ich noch gar nicht. Sieht auch super unter dem Wintermantel aus, siehe z.B. Chloé, und der hält dann endlich auch warm!

Kommentar schreiben

Netiquette: Bitte hinterlasst beim Kommentieren Euren vollen Namen und eine gültige Email-Adresse. Auch unsere Kontaktdaten sind öffentlich. Eure Email-Adresse wird allerdings nicht auf LesMads.de veröffentlicht. Kommentare sollten sich auf das jeweilige Thema des Eintrags beziehen. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne vollen Namen und Kontaktdaten oder thematischen Bezug zu löschen. Natürlich könnt Ihr uns auch einfach direkt eine Email schreiben.

Facebook-Nutzer? Dann hier klicken, um dich anzumelden.

StyleDiary / Daily Styles und Fashion-Tipps auf Facebook!

Anzeige

Burda Style ChuhChuh Elle InStyle OK COOL COVER edelight.de stylesyoulove.de